Kurz vorab zur Zuordnung: Die Sachsen Ahnen sind von meiner Großmutter mütterlicherseits.

Angefangen also bei Elsa Alma Gertrud Schmidt (*1911) in meiner Familiendatenbank.

In diesem Teil der Familie bin ich leider noch nicht sehr weit und werde es sicher in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Die Quellenlage scheint allen vorausgegangenen Forschungen nach aber sehr Umfangreich zu sein (d.h. vorhandene Standesamt-Unterlagen sowie Kirchenbücher bis zum Teil ins 16. Jahrhundert).

Ich bin mit der Forschung in diesen Orten vertreten:

  • Dresden (Stadtteile: Neustadt, Nähe Altstadt, Loschwitz, Weißer Hirsch, Reick, Bühlau)

  • Dohna (Stadtteile: Burgstädtel, Bosewitz, Sürßen, Ploschwitz, Krebs), Kreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge

  • Stadt Grimma sowie Stadtteil Großbardau, Kreis Leipzig

  • Glauchau, Kreis Zwickau
  • Hartmannsdorf bei Kirchberg, Kreis Zwickau
  • Pirna, Kreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge
  • Thum, Erzgebirgskreis
  • Lössnitz, Erzgebirgskreis
  • Bad Schlema (Stadtteile Wildbach, Oberschlema), Erzgebirgskreis
  • Schneebach, Erzgebirgskreis
  • Langenbach, Erzgebirgskreis

Von meiner Urgroßmutter Alma Bertha Schmidt, geb. Greif (*1885) ist auch noch ein Rezept für den original Dresdener Stollen erhalten geblieben. Hier kann man es nachlesen (und nachbacken).

Auch hat diese Urgroßmutter das Gerücht in die Familie gesetzt, dass zu unseren Vorfahren ein “Polnischer Graf” zählen soll.

Besonders stark habe ich mich hierbei bis jetzt mit dem Vater meiner Großmutter auseinandergesetzt, welcher 1916 in Lyon, Frankreich verstorben sein soll. Siehe dazu seine eigene Seite.

dresde.jpg

Linksammlung zur Familienforschung in Sachsen bzw. Dresden: