Kurz vorab zur Zuordnung: Die Schlesien Ahnen sind von meinem Großvater mütterlicherseits. Angefangen also bei Arthur Richard Karl Gerlach in meiner Familiendatenbank.

Ich forsche in folgenden Orten: (anklicken für mehr über meine Erfahrungen im jeweiligen Ort)

Postkarte Markstadt.jpg

Als ich am Anfang meines Hobbys 2008 damals bei dieser Linie sehr viel im Internet recherchiert habe und nur schleppend auf Ergebnisse stieß, machte sich ein gewisser Frust breit. Auch die Quellenlage ist extrem schlecht, verglichen mit Niedersachsen oder Sachsen. Da ich aber sehr schnell auf der Seite des Vaters meines Vaters voran kam (Niedersachsen), machte ich erst einmal dort weiter.

Immer wieder habe ich dann versucht Fuß zu fassen in Schlesien, besser gesagt Niederschlesien, aber es kam selten zu Ergebnissen und um Archive aufzusuchen fehlt(e) mir noch die Übung in der sehr schwer leserlichen alten Handschrift. Einige Mitglieder der Mailingliste Niederschlesien haben mir sehr geholfen und ich hatte immer mehr Daten, Dokumente und Bilder über die Hauptherkunftsorte Daupe und Laskowitz, welche beide im Kreis Ohlau lagen.

Allerdings sollte sich das Blatt wenden: Besonders hervorheben möchte ich Klaus Kunze und seine “Forschungsgruppe Kreis Ohlau”, bei welcher er online viele und sehr, sehr hilfreiche Informationen zur Verfügung stellt über einzelne Orte und auch Auszüge aus Heimatblättern als Email gerne zusendet. Durch ihn war eine genaue Analyse der vorhandenen Daten und Dokumente überhaupt erst möglich.

Im Sommer 2010 hat mich dann über das Internet Werner Luckow kontaktiert, welcher ein sehr engagierter und bemerkenswerter Forscher ist und mir schließlich sozusagen fast von 0 auf 100 einen Riesen-Fortschritt der Genealogie beschert hat. Wir beide selbst sind wahrscheinlich noch einige hundert Jahre vor Beginn der heutigen Quellen miteinander verwandt, doch das hielt seine Kontaktfreude nicht auf. Durch fast täglichen Kontakt und Austausch, sowie eine gemeinsame Organisation der Forschungen haben wir mittlerweile fast alles aus den vorhandenen Quellen herausbekommen und sind nun daran nicht nur in die Tiefe (also die reinen Vorfahren), sondern auch in die Breite (Geschwister, Angeheiratete und deren Nachfahren) zu gehen. Im September 2011 waren wir beide dann gemeinsam auf “Ahnenforschungsreise” in das Land unserer Ahnen gefahren, wobei wir beide verschiede Vorfahren im ehemaligen Kreis Ohlau haben. Ein Höhepunkt der Reise: das Staatsarchiv Breslau sowie die auszuwertenden Standesamtunterlagen und Kirchenbücher (z.T. aus dem 18. Jhd.).

DSCF6736.jpg

Julian Brandt (l.) und Werner Luckow (r.) im Staatsarchiv Breslau

Linksammlung zur Familienforschung in Schlesien:

Advertisements